An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige Mittel vorstellen, wie Sie auf natürlichem Weg Ihr Haarwachstum positiv beeinflussen können. Grundlage jedes gesundem Haarwachstum ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Man kann also bereits mit einem gesundem Lebensstil viel erreichen.

Haarausfall durch unsere Umwelt – Welche Hausmittel helfen?

Bei starken Belastungen, unausgewogener Ernährung oder einem erhöhten beruflichen oder privaten Stress, kann es schnell zu einer Unterversorgung des Körpers und der Haarwurzeln mit notwendigen Nährstoffen kommen. Bei Mangelernährung und Stress ist es daher sinnvoll, die tägliche Ernährung mit für das Haarwachstum wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen zu ergänzen. Ein ungesunder Lebensstil führt schnell zu einer Übersäuerung des Körpers, auch dies wirkt sich negativ auf das Haarwachstum aus.

Natürlich gegen Ursachen des Haarausfall vorgehen

Es gibt viele Heilpflanzen oder Kräuter, welche durch ihre hervorragende Vitamin und Mineralstoffkombination ein gesundes Haarwachstum fördern können. So stoppen Sie Haarausfall auf natürlichem Wege ohne Chemie oder sonstige Stoffe. Sie tragen außerdem zu einem gesunden Lebensstil bei. Gerade bei Naturprodukten ist außerdem die höchste Bioverfügbarkeit der Nährstoffe gewährleistet. Dies bedeutet, dass unser Körper die Vitamine und Mineralien besser aufnehmen kann.

Folgende Vitamine, Mineralstoffe und Naturprodukte können einen positiven Einfluss gegen Haarausfall haben

Kieselerde bei Haarausfall

Kieselerde ist ein reines Naturprodukt aus urgeschichtlichen Meeresablagerungen. Hauptbestandteil ist die Kieselsäure, eine Verbindung zwischen Silicium und Sauestoff. Silicium ist ein wichtiger Aufbaustoff für Haare, Nägel, Knochen und Gewebe. Neuerdings ist allerdings der Nutzen von Kieselerde umstritten. Es gibt Berichte, dass die Bestandteile der Kieselerde nicht vom Körper aufgenommen werden können.

Biotin gegen Haarausfall

Biotin ist ein wichtiger Bestandteil für den Aufbau der Haare. Unter Umständen kann auch Biotin als Nahrungsergänzung genommen werden. Ein Biotinmangel tritt allerdings eher selten auf, da der Mensch ausreichend mit der Nahrung aufnimmt. Ein guter Biotin Lieferant sind z.B. Eier. Wichtig ist allerdings, dass die Eier gut durchgekocht sind. Ansonsten bindet das im Eiweiß enthaltene Avidin das Biotin und es kann vom Körper nicht aufgenommen werden kann. Durch kochen zerfällt diese Verbindung.

Zink und natürlich gegen Haarausfall

Zink ist ein Schlüssel für gesundes Haar und Haarwachstum. Gleichzeitig stärken Sie Ihre Abwehrkräfte. Achten Sie auf die Darreichungsform des Zinkpräperates, da dort einiges beachtet werden sollte. Zum Thema Zink haben wir noch einen separate Artikel für euch mit ausführlichen Informationen. Erfahren Sie mehr zu Zink bei Haarausfall.

Naturprodukt Bockshornklee bei Haarausfall

Bockshornklee ist eine uralte Heilpflanze mit jeder Menge positiv wirkenden Inhaltsstoffen.So verbessert Bockshornklee die Nährstoffversorung der Haarwurzeln und regt so das Haarwachstum an. Weiterer Vorteil dieser Pflanze, es gibt quasi keine Nebenwirkungen. Erfahren Sie mehr zu Bockshornklee gegen Haarausfall

Spirulina bei Haarausfall

Diese Meeresalgen sind reich an Vitaminen und beinhalten viele für das Haarwachstum wertvolle „Stoffe“. So haben sie einen hohen Anteil an B-Vitaminen, Eisen und Zink um nur einige zu nennen. Es sollte allerdings auf ein hochwertiges Spirulina Produkt zurückgegriffen werden, damit keine schädlichen Inhalststoffe enthalten sind. Idealerweise greift man auf Kombipräparate mit der Chlorella Alge zurück. Erfahren Sie mehr zum Beitrag von Spirulina gegen Haarausfall

Apfelessig gegen Übersäuerung

Nach einigen Erfahrungsberichten wirkt sich auch Apfelessig positiv gegen Haarausfall aus. Dies mag zunächst verrückt klingen, aber Apfelessig hat eine stark basische Wirkung auf die Kopfhaut. Der Essig ist abends auf die Kopfhaut aufzutragen und sollte mehrere Stunden dort belassen werden. Sicherlich eine gewöhnungsbedürftige Sache.

Bierhefe bei Haarausfall

Bierhefe als reines Naturprodukt kann bei einer Mangelernährung wichtige für das Haarwachstum förderliche Nährstoffe liefern. In hoher Konzentration sind z.B. unterschiedliche B-Vitamine enthalten. Daneben gibt es Bierhefe zudem recht günstig im Handel, z.B. in Drogerien.

Übersäuerung als Ursache für Haarausfall

Auch eine übersäuerte Kopfhaut kann ein Grund für Haarausfall sein. Hier kann man persönlich natürlich sehr viel durch eine Nahrungsumstellung tun. Essen sie keine Produkte aus Weißmehl, reduzieren sie die Zuckeraufnahme, trinken sie keinen Kaffee oder schwarzen Tee. Auch sollte auf tierische Fette und Milch verzichtet werden.

Für weitere Informationen lesen Sie auch unsere anderen Artikel zum Thema Ganzheitlich gegen Haarausfall

Produktempfehlungen

håvsund hair mit Vitamin B6, B12, Biotin und Folsäure
13 Bewertungen
håvsund hair mit Vitamin B6, B12, Biotin und Folsäure*
von Havsund GmbH
  • Für Schwangere und Stillende geeignet
  • Besonderer Wirkstoffkomplex fürs Haar
  • Mit natürlichem Vitamin-B-Komplex
  • Mit Silicium aus Hirse - 100% natürlich und glutenfrei
  • Entwickelt und hergestellt in Deutschland
Unverb. Preisempf.: € 29,90 Du sparst: € 0,20 (1%) Prime Preis: € 29,70 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 26. Juni 2017 um 06:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
 


Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.
Teilen.

Schreiben Sie Ihre Erfahrungen